Wir sind nAChhaltig angezogen

Über uns

Nachhaltigen Modekonsum in Aachen und der Region fördern – damit beschäftigt sich nAChhaltig angezogen seit dem Sommer 2020. Angefangen haben wir mit dem Projekt in einem Seminar an der RWTH Aachen. Seitdem haben wir uns immer weiter entwickelt und uns im Juni 2021 dem Verein Regionale Resilienz Aachen angeschlossen, sodass sich jetzt auch Menschen außerhalb der Uni mit uns gemeinsam für nachhaltige Mode engagieren können.

In diesem Unigebäude hat alles angefangen…

…theoretisch. Denn wirklich getroffen haben wir uns als Projektteilnehmer:innen sehr lange nicht. Von Anfang an begleiteten uns die Corona bedingten Einschränkungen und so fand das Seminar, in dem nAChhaltig angezogen als Reallabor entstand und weitergeführt wurde in den ersten drei Semestern seines Bestehens online statt. Umso begeisterter sind wir, dass wir im August 2021 mit dem Kleidertausch endlich ein Event in Präsenz veranstalten konnten!

Realwas?

Neben den Veranstaltungen und Projekten, die wir durchführen, um Nachhaltigkeit im Modebereich in Aachen aktiv zu fördern, untersuchen wir deren Ergebnisse auch im Rahmen unseres Seminars aus einer wissenschaftlichen Perspektive. Wir versuchen herauszufinden, was Faktoren und Mechanismen sind, die einen nachhaltigen Modekonsum stärken oder behindern.

Einige Gesichter hinter dem Projekt…

…seht Ihr hier rechts. Aber das sind längst nicht alle! Hinter den Kulissen und im Seminar sitzen noch viel mehr engagierte Menschen, die zum Erfolg des Projekts beitragen. Neben den Teilnehmer:innen des Seminars, die sich alle sechs Monate ändern, haben wir mit der Angliederung an die RRA inzwischen auch eine Kerngruppe, die sich auch zwischen den Semestern für einen nachhaltigen Modekonsum in Aachen einsetzt.

%d Bloggern gefällt das: